online-shop@peters-pralinen.de
Hansastraße 11
59557 Lippstadt
Deutschland

Seit über 80 Jahren lebt PETERS das Konditor Handwerk als Traditionsbetrieb. Opa Franz Peters startete mit einer Eisdiele, die später in dem renommiertesten Café der Stadt mündete. Der überaus tüchtige wie charmante Norbert absolvierte hier seine Konditorlehre und verliebte sich in die hübsche Tochter des Chefs. Sein Können und natürlich sein charismatisches Wesen überzeugten Bärbel Peters zum „Ja-Wort“. Die Übernahme des Cafés ließ nicht lange auf sich warten. Parallel dazu folgte Norbert Frochte-Peters seiner Passion: Der Pralinenmanufaktur.

1966

verliebt, verlobt, verheiratet!

Immer läuft sie durch die Backstube! Bärbel, die hübsche Tochter des Chefs. Man begehrt, was man sieht. So passiert es dann auch. Norbert ist ein würdiger Nachfolger in Franz Peters Augen und so hat er seine vollste Unterstützung. Es dauert ein bisschen, aber schließlich kann er Bärbels Herz gewinnen und sie heiraten. Genau wie Henny steht sie Norbert stets helfend im Café und Laden zur Seite.

1936

Gründungsjahr

Franz Peters gründet im Jahre 1936 als Konditormeister seine erste Eisdiele in Lippstadt. In den Wintermonaten wurde sie zum Café umfunktioniert. Seine Frau Henny Peters unterstützt ihn nach Leibeskräften. Als Franz während des Krieges in Gefangenschaft gerät leitet Henny das Café 7 Jahre lang alleine. Hennys Tortenkreationen setzen sich durch und es entwickelt sich zum 1. Café am Platz.

1967
Generationsplanung

Christian erblickt das Licht der Welt. Seine Begeisterung für das Handwerk zeigt sich schon früh. Nur knappe 11 Monate später folgt seine Schwester Dorothée.

1975

Die Leidenschaft zur Schokolade und der höchsten Konditorenkunst, der Pralinenmanufaktur, zieht Norbert in seinen Bann und es entsteht die erste eigene Pralinenherstellung. Anfangs werden kleine Confiserien mit Frischepralinen beliefert. Auch hier strebt Norbert ambitioniert nach größeren Kunden. Die Confiserie Most wird erster Großkunde. Lufthansa und andere folgen.

1977

Geschäftsübernahme

Die Qualität des Hauses Peters spricht sich rum. Norbert übernimmt als Schwiegersohn die Leitung des Café Peters, renoviert und vergrößert es. Schon bald wird dem Café Peters die goldene Kaffeetasse verliehen. Eine Auszeichnung, die einem Michelin-Stern ähnelt.

1993

Frischer Wind

Matthias Meier absolviert zusammen mit Christian Frochte-Peters die Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks bei der Handwerkskammer Münster. 1994 wird Matthias Meier Produktionsleiter der Peters GmbH.

Als Sohn eines Fleischermeisters, gelernter Koch und Konditormeister, bringt Matthias Meier hervorragende Fähigkeiten mit, um an neuen innovativen Pralinen zu arbeiten. Die Belohnung lässt nicht lange auf sich warten und er gewinnt in der Folge über 40 Awards in England beim Chocolate Tasting Club und weitere Auszeichnungen beim PralinenClub Deutschland und ein Ende ist nicht in Sicht...

1996

Verstärkung kommt

Nach ihrem internationalen Betriebswirtschaftsstudium und auswärtiger Lehrzeit übernimmt Tochter Dorothée mit ihrem Vater zusammen die Geschäftsführung und baut den Export aus.

v.l.: Bärbel Frochte-Peters, Norbert Frochte-Peters, Dorothée Frochte-Peters

2003

Zuwachs

Nachdem Christian erfolgreich mehrere Jahre als Konditormeister und Konditor des Handwerks das Stammhaus zusammen mit Bärbel geleitet hat, übernimmt er als angehender Nachfolger für Norbert die Geschäftsführung bei der Peters GmbH.

2008

Patentanmeldung

Norbert Frochte-Peters entwickelt die Pecaré®. Feinste Trüffelfüllungen werden umhüllt von einer hauchdünnen Schale. Das Herstellungsverfahren wird patentiert, die Wortmarke und das Design umfangreich geschützt. Peters Produkte werden derzeit weltweit in 31 Ländern vertrieben. Dank seines innovativen Sortiments schaffte Peters es auch in schwierigen Zeiten weiterhin zu wachsen.

Pecaré® sprich: ['Pe:ka're:] steht für Peters Carrée – das feine Trüffeltäfelchen. Weiße Schokolade, Vollmilch oder ein herber Überzug? Welche Variante bevorzugen Sie, um sich und andere mit einem exklusiven Genuss zu verwöhnen? Die leckeren Pecaré in der attraktiven Metall-Verpackung und einer eleganten Banderole sind nicht nur ein Hingucker. Selbst mit verbundenen Augen merkt man sofort, dass hier Konditormeister am Werk waren, die etwas von Schokolade und Aromen verstehen. Diese Täfelchen sind nicht nur extravagant und extrem verführerisch, sondern gleichermaßen ist die Geschmacksvielfalt so umfangreich, dass jeder Genießer, der Schokolade liebt, daran nicht vorbeikommt. Mit Cassis und Marc de Champagne in weißer Schokolade schmecken unsere Pecaré erfrischend und zart zugleich. Für den vollen Genuss mit hohem Kakaoanteil hingegen bieten wir Ihnen verschiedene Sorten in feiner Zartbitter-Schokolade an. Wie für alle Produkte aus unserem Hause gilt auch für PETERS Pecaré®: Besten Geschmack erreicht man durch hochwertige Zutaten und schonend professionelle Verarbeitung. PETERS Pecaré® - das müssen Sie probiert haben!

Jetzt entdecken

2011

Neuer Flagship Store 2011

... eröffnet der neue Flagship Store auf 200m². Hier glänzt nun das gesamte PETERS Sortiment. Zusätzlich zu den PETERS Pralinen und Gebäcken erwarten Sie hier auch exklusive Köstlichkeiten aus der Backstube.

Es erwartet Sie kein herrkömmlicher Werksverkauf, sondern ein hochmodernes, stilsicher eingerichtestes Pralinen-Fachgeschäft mit Beratung und verlockenden Angeboten.

2017

Eröffnung der SchokoWelt

2017 schmiegt sich die SchokoWelt an. Die Schokoladen-Erlebniswelt lädt ein, um die Historie der Pralinenmanufaktur zu erkunden. Hier werden Besucher entführt in die Welt der Schokolade und Pralinen. Prall gefüllt mit Seminaren, Events, Vortragsreihen und Meet- & Taste-Erlebnissen wird man hier auf über 1.200 m² ganz und gar mit Genuss verführt.